DIAGNOSTIK, BERATUNG UND PSYCHOTHERAPIE - EINZEL und Gruppe

Im Rahmen der Sprechstunden und probatorischen Sitzungen führen wir eine bedarfsgerechte psychologische Diagnostik durch:

  • emotionale Diagnostik: Ängste, Zwänge und Depression
  • Intelligenz-, Leistungs- und Konzentrationsdiagnostik
  • Persönlichkeitsdiagnostik
  • Verhaltensfremdbeurteilungen

FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND JUNGE ERWACHSENE BIS 21 JAHRE

Die Verhaltenstherapie hat sich bei der Behandlung von psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter in wissenschaftlichen Studien als anerkanntes und wirksames Verfahren erwiesen. Die Integration weiterer Therapieverfahren, wie Schematherapie, systemische Therapie, Entspannungstechniken (autogenes Training, PMR) und Hypnotherapie ergänzen die erfolgreiche Behandlung psychischer Störungen.

Zur Kontaktaufnahme und Kommunikation wähle ich altersabhängige Methoden, bei Kleinkindern häufig spielerische Formen. Die Eltern oder Bezugspersonen von Kindern werden regelmäßig in die Behandlung mit einbezogen, mit Jugendlichen wird der Einbezug der Eltern genau besprochen. Alle Inhalte der Therapie unterliegen der Schweigepflicht, auch gegenüber den Angehörigen.

 

BEHANDLUNGSSPEKTRUM

VORSCHUL- UND SCHULKINDER

  • ADS/ADHS
  • Ängste und Alpträume
  • Depression
  • Zwänge, Tics
  • Aggressivität
  • Trauma
  • Umgang nach Trennung der Eltern
  • Selbstwertprobleme
  • Störungen des Sozialverhaltens
  • körperliche Schmerzen mit psychogener Komponente
  • chronische Erkrankungen, wie Asthma und Neurodermitis mit psychogenen Faktoren
  • tiefgreifenden Entwicklungsstörungen, frühkindlicher Autismus

JUGENDLICHE UND JUNGE ERWACHSENE

  • ADS/ADHS
  • Ängste
  • Depression
  • Zwänge, Tics
  • Trauma
  • Essstörungen
  • Schlafstörungen
  • Psychosen
  • Eigen- oder Fremdgefährdung
  • Selbstverletzungen
  • Störung der Sexualpräferenz
  • beginnende Persönlichkeitsstörungen
  • Störungen aus dem autistischen Spektrum, Asperger Syndrom